Schritt #1: Wie du eine geeignete Nischenseiten Idee findest

Die richtige Nischenseiten Idee finden

Um eine Nischenseite zu erstellen, musst du natürlich erst einmal wissen, über was du berichten und schreiben möchtest. Die geeignete Nischenseiten Idee ist der wichtigste Schritt zu einem erfolgreichen Online Business und stellt das Grundstück deines späteren Nischenseitenbauwerk dar.

Möchtest du ein großes Grundstück oder lieber ein kleines Grundstück mit pflegeleichtem Garten? Möchtest du die Nischenseite später großzügig erweitern oder ist das Thema strickt abgegrenzt? All diese Punkte beeinflussen die Wahl deiner Nischenseiten Idee

Gerade Anfängern fällt es schwer sich in die Materie hineinzudenken und eine passende Nischenseiten Idee zu finden. Denn das Nischenseiten Thema sollte besondere Anforderungen erfüllen.

Zum einen sollte:

  • das Suchvolumen entsprechend hoch sein
  • die Konkurrenz entsprechend gering sein
  • Monetarisierungsmöglichkeiten vorhanden sein
  • das beworbene Produkt sollte nicht zu günstig oder zu teuer sein

Was bedeuten nun die 4 Punkte, die ein gutes Nischenseiten Thema ausmachen?

Kriterien die deine Nischenseiten Idee erfüllen muss

Suchvolumen:
Dieser Punkt ist am schnellsten erklärt. Das Nischenseiten Thema sollte im Monat eine hohe Zahl an Suchanfragen aufweisen. Ein guter Richtwert für den Anfang bzw. den Anfänger ist um die 1000 Suchanfragen im Monat. Umso höher, desto besser. Aber bedenke, dass ein hohes Suchvolumen, meistens auch die Konkurrenz ansteigen lässt. Wie du das Suchvolumen abfragen kannst, erfährst du im Kapitel X in diesem Artikel.

Konkurrenz:
Bei der Konkurrenz geht es um Mitbewerber, die zum selben Nischenseiten Thema berichten und bei google eine hohe Platzierung haben. Das können große Online-Shops wie z.B. Amazon* oder kleine Online-Shops sein, die nur eine spezielle Produktkategorie anbieten. Es gibt aber auch Blogs oder bereits andere Nischenseiten die sich dem Thema angenommen haben. Letztendlich geht es darum besser zu sein als die Mitbewerber und Konkurrenten. Bei Onlineshops ist das noch relativ einfach möglich. Bei anderen Nischenseiten oder Blogs sollte man sich diese genauer anschauen. Eine ausführliche Konkurrenz-Analyse gibt es im Kapitel X in diesem Artikel.

Monetarisierung:
Den Begriff Monetarisierung beschreibt Wikipedia ganz treffen:
„Unter Monetarisierung versteht man […] den Vorgang, bei dem einer Sache, einer Tätigkeit oder einer Begebenheit ein Geldwert zugemessen wird“. Es geht also darum wie du mit deinem Nischenseiten Thema Geld verdienen kannst. Auch hierfür gibt es eine ausführliche Erklärung im Kapitel X.

Produkt-Wert:
Bei diesem Kriterium handelt es sich eigentlich um einen vorgegriffenen Punkt der Monetarisierung. Das Produkt das du bewerben willst, sollte wie es die Überschrift schon sagt, nicht zu billig aber auch nicht zu teuer sein.

Denn billige Produkte kauft man eher im Supermarkt, Baumarkt oder Drogeriemarkt. Und bei sehr teuren Produkten geht man doch eher zum Fachhändler und lässt sich beraten. Ein Kauf im Internet ist daher eher unwahrscheinlich. Auf das Thema gehe ich genauer im Kapitel X, Monetarisierung ein.

6 Schritte um Nischenseiten Ideen zu finden

Wir lassen die Theorie nun hinter uns und beginnen mit dem praktischen Teil. In dieser Anleitung zeige ich dir wie du Schritt für Schritt geeignete Nischenideen findest. Wahrscheinlich bist du gerade hoch motiviert, etwas ungeduldig und möchtest endlich deine Nischenseite erstellen. Mein Tipp für dich ist jedoch, dass du alle Schritte bearbeitest, auch wenn du relativ früh eine mögliche Nischenseiten Idee gefunden hast. Du wirst sehen, es ist nicht alles Gold was glänzt.

Mit offenen Ohren und Augen deine Umgebung war nehmen

Klingt banal und zeitraubend, ist aber ein wichtiger Schritt beim Finden einer Nischenseiten Idee. Im Alltag stößt du auf zahlreiche Probleme, hast Glücksmomente, kommst mit vielen Personen zusammen. Höre zu was die Leute um dich herum erzählen. Welche Probleme haben sie gerade? Was ist gerade in und angesagt? Auf welche Probleme stößt du persönlich im Alltag? Vielleicht hast du eine Lösung dafür parat, die andere Personen interessieren könnte.

Ich selbst gehe auch gerne in den Baumarkt oder ins Zeitschriftengeschäft. Gerade die Zeitschriftenläden an großen Bahnhöfen haben eine riesen Auswahl. Ich studiere Themen der jeweiligen Magazine und schaue mir die Titel und Headlines auf dem Cover an. Alles was mir gefällt oder was ich spannend finde, notiere ich mir.

Daher sollte eine Notiz-App oder ganz klassisch ein Notizbuch und Bleistift ab sofort dein ständiger Begleiter sein. Auch wenn ich die Themen der Magazine und Zeitschriften nicht in eine Nischenseite umsetze, so entdecke ich doch häufig Artikelideen oder gute Überschriften die ich irgendwann übernehmen und für eigene Artikel anwenden kann.

Brainstorming und Mindmap

Mindmap für die Nischenseiten IdeeIm nächsten Schritt solltest du dir Zeit für ein Brainstorming nehmen. Erstelle dazu eine Mindmap. Schreibe bestimmte Themen auf ein Blatt Papier oder in eine spezielle Mindmap Software.

Folgende Themen solltest du benutzen:

  • Was kann ich besonders gut
  • Worüber freue ich mich
  • Sorgen/Ängste
  • Hobbies
  • Interessen
  • Alltägliche Probleme (Haushalt, Zeitmanagement, etc.)
  • Probleme auf der Arbeit
  • Wünsche/Träume

Das sind sehr persönliche Themen, die auch auf andere zutreffen. Wahrscheinlich suchen viele Leute nach einer Lösung oder einem passenden Ratgeber.

Du kannst das Mindmap auch noch auf eine Produktebene erweitern. Produkte stehen dabei für alle Sachgegenstände. Angefangen von Bekleidung, über Dekoartikel bis hin zu Möbel oder Elektrogeräte

Weitere Themen-Beispiele sind:

  • Produkte in deiner Wohnung (die dir besonders gefallen)
  • Produkte in deiner Arbeitsstätte
  • Welche Produkte wünschst du dir?

Wenn du besondere Interessen im Haushalt oder als Hobby hast, kannst du die Themen auch vertieft betrachten. Somit bewegst du dich schon in Richtung Nischendenken.

Ein Beispiel: Angenommen du hast einen grünen Daumen und arbeitest leidenschaftlich gerne in deinem Garten. Dann kannst du die Themen auch präzisieren:

  • Was magst du an deinem Garten besonders?
  • Wo oder bei was bereitet dir die Gartenarbeit Schwierigkeiten?
  • Welche Geräte erleichtern dir die Gartenarbeit?
  • Was sind deine nächsten Projekte für deinen Garten?
  • Welche Pflanze wächst in deinem Garten besonders gut oder schlecht?

Schreibe anschließend zu jedem Thema etwa 10 (oder auch mehr) Stichworte auf, so entsteht eine große Sammlung an Nischenseiten Ideen. Der größte Vorteil dabei ist, dass dir die Themen nicht unbedingt fremd sind, du Erfahrungen damit hast und vielleicht auch schon über eine Lösung nachgedacht hast.

Frage Amazon

Ich glaube du stimmst mir zu wenn ich dir sage, dass es bei Amazon fast alles zu kaufen gibt. Das schöne dabei ist, dass Amazon daher einen riesigen Produktkatalog und sogar Bestseller der jeweiligen Produktkategorien hervorhebt. Aber es wird noch besser, zu den jeweiligen Hauptkategorien gibt es auch viele Unterkategorien. Du bekommst also Nischen direkt auf einem Silbertablett serviert. Schaue dir die Produktkategorien an und notiere dir die, die dich interessieren. Du kannst zum Beispiel deine Mindmap um das Thema „Interessante Amazonprodukte“ erweitern.

Tolle Nischenseiten Idee bei Amazon

Produktkategorien bei Amazon

Außerdem bietet Amazon wie bereits erwähnt eine Bestseller-Liste an. Dort wird Tagesscharf die beliebtesten Produkte der jeweiligen Kategorien angezeigt.

 

Durchsuche Partnerprogramme und Digistore

Schaue dir unterschiedliche Partnerprogramme an. Dort sind Firmen mit ihren Produkten gelistet von denen du eine Provision erhalten kannst. Interessante Partnerprogramme findest du z.B. bei:

Unter Digistore24.de werden jeden Menge E-Books angeboten. Die meisten beleuchten ein Problem und bieten eine Lösung an. Das Besondere ist, dass bei den meisten E-Books die Provision recht hoch ist. Schaue dir die Themen an und notiere auch hier Kategorien die dich interessieren.

Finde heraus wo andere Personen Probleme haben

Mittlerweile gibt es einige „Frage-und-Antwort-Portale“, dort können Personen Fragen stellen und erhalten in der Regel gute Lösungen und Ratschläge. Marktführer ist hier ungeschlagen gutefrage.net. Schau dir die Fragen an, die andere Personen stellen. Finde heraus welche Fragen sich ständig wiederholen. Lese dir auch die Antworten durch  (insbesondere die ausführlichen Antworten) und frage dich, ob du die Frage besser beantworten könntest.

Fertige Nischenseiten als Inspiration

Ein bisschen abschauen ist erlaubt!
Als letzten Schritt kann ich dir empfehlen, auf Verkaufsportelen für Nischenseiten vorbei zu schauen. Dort werden sehr viele fertig projektierte Nischenseiten zum Verkauf angeboten.
Lass dich von den Nischenseiten Themen inspirieren. Sicherlich findest du so auch das ein oder andere Nischenseiten Thema das dich interessiert.

Markplätze für Nischenseiten sind:

Der Aufwand zahlt sich aus

Einige Schritte auf dem Weg zur geeigneten Nischenseite. Wenn du diese Schritte aber gewissenhaft abarbeitest, bekommst du eine gewaltige Anzahl an möglichen Nischenseiten Ideen. Aber diese große Liste brauchen wir auch, denn im nächsten Kapitel wo es um die Analyse und Prüfung der gesammelten Nischenseiten Ideen geht, wirst du feststellen, dass sich doch nicht alle Ideen und Themen für deine Nischenseite eignen.

Analyse und Prüfung der Nischenseiten Ideen

Eine lange Liste an Nischenseiten Ideen bedeutet noch lange nicht, dass sich alle Ideen und Themen für eine Nischenseite eignen. Jetzt zeige ich dir, wie du am besten deine Nischenseiten Ideen auf Herz und Nieren prüfst um letztendlich herauszufinden, ob es sich lohnt diese Nische zu projektieren.

Wir erinnern uns an dieser Stelle nochmal an die Eigenschaften die eine Nischenseite rentabel oder unrentabel machen. Diese Kriterien sind:

  • das Suchvolumen
  • die Konkurrenz
  • die Monetarisierungsmöglichkeiten

Nun geht es darum deine Nischenseiten Ideen auf diese Kriterien zu prüfen.

Suchvolumen

Das Suchvolumen ist das wichtigste Kriterium das deine Nischenseiten Idee erfüllen muss. Denn ohne Besucher auf deiner Seite verdienst du logischerweise auch kein Geld.

Im Weiteren stelle ich dir drei kostenlose Tools vor, mit denen du die monatlichen Suchanfragen deiner Nischenseiten Idee herausfinden  kannst.

Google Keyword Planer

Voraussetzung um dieses Tool zu nutzen, ist ein Google Konto. Wenn du keines hast, solltest du dir möglichst eines erstellen, denn Google bietet noch weitere tolle Tools an, die dich beim Aufbau und Erfolg deines Online Business unterstützen.

Beim „Google Keyword Planer“ Kannst du verschiedene Nischenseiten Ideen checken. Außerdem bietet google auch eine Vervollständigung deines Themas an. Angenommen du prüfst die Suchanfragen für das Thema „Bonsai“, dann spuckt dir Google auf Knopfdruck weitere Themenrelevante Ideen aus.

Google Keyword Planer

Auf dem Foto siehst du die Suchanfragen nach „Bonsai“, „Bonsai Werkzeug“ und „Bonsai Pflege“.

Google hat leider diese Funktion seit 2016 eingeschränkt und zeigt nur noch undetaillierte Suchanfragen an. Dabei wird – wie auf dem Foto – zu sehen ist, nur noch einen minimalen bis maximalen Bereich der Suchanfragen angezeigt. Für den ersten Überblick reicht das aber in jedem Fall schon mal aus.

Google Global Market Finder

Erfreulicher weiße gibt es aber noch ein weiteres Tool von google, dass genau das macht was wir benötigen. Es nennt sich „Global Market Finder

Die eigentliche Absicht von Google hinter diesem Tool, liegt darin überprüfen zu können, ob Werbung auch auf anderen Märkten der Welt rentabel ist. Uns genügen jedoch die Suchanfragen innerhalb Deutschland.

Bei der Benutzung darauf achten, dass du für Location und Language „Deutschland“ (Germany) eingibst. Und schon hast du deine monatlichen Suchanfragen des jeweiligen Themas.

Google Global Market Finder

KWFinder.com

Als dritten Kandidaten möchte ich dir KWFinder.com vorstellen. Die Vollversion bzw. Pro-Version ist kostenpflichtig aber 3 Suchanfragen am Tag sind kostenlos.

KWFinder

Das Schöne am KWFinder ist,  dass er nicht nur das Suchvolumen ausspuckt, sondern dir auch gleich zeigt, wie schwer oder leicht es ist bei Google eine gute Platzierung zu erhalten.
Außerdem zeigt dir das Tool auf der rechten Seite die erstplatzierten Webseiten bei Google zu diesem Thema. Du siehst also sofort wer deine Mitbewerber sind und wie leicht oder schwer – zumindest aus SEO-Sicht – du eine bessere Platzierung erhältst als deine aktuellen Mitbewerber.

Wenn du deine Nischenseiten Ideen nach ihrem Suchvolumen überprüft hast, solltest du dir eine Liste erstellen in der du die jeweilige Nischenidee mit ihrem Suchvolumen vermerkst.
Sortiere diese abfallend nach dem Suchvolumen. Die Themen mit dem höchsten Suchvolumen ( > 1000 Suchanfragen im Monat) solltest du nun näher betrachten.

Konkurrenz

Im nächsten Schritt solltest du die Nischenseiten Ideen mit den höchsten Suchvolumen auf die Konkurrenz überprüfen. Hierfür gibt es ebenfalls unterschiedliche Tools. Der unter „Suchvolumen“ vorgestellte KWFinder.com zeigt dir – wie bereits erwähnt –  eine Einschätzung an, wie einfach oder schwer es ist, bei Google eine hohe Positionierung zu erhalten.

Wer es noch detaillierter haben möchte sollte sich einmal das Programm „Market Samurai“ anschauen. Es ist ein sehr mächtiges Tool das dir dabei helfen kann, die Konkurrenz zu analysieren. Market Samurai zeigt dir z.B. das Alter der Domain oder die internen und externen Backlinks an.

Tipp:

Immer wieder sehe ich, wie sich gerade Anfänger in diesen Programmen die  Konkurrenz-Analyse verlieren. Sie verwerfen eine nach der anderen Nischenseiten Idee, weil das „Analyse-Programm“ den Weg zu einer guten Google Platzierung als schwierig bezeichnet. Die Konkurrenz sollte in jedem Fall unter die Lupe genommen werden. Aber auf dem Weg zum erfolgreichen Online Business, gehört vor allem auch Mut und Tatendrang hinzu. Verschwende daher lieber nicht zu viel Zeit in irgendwelche Programme sondern vertraue deinem Instinkt.

Neben der ganzen technischen Analyse mit Hilfe von Programmen, solltest du deine Konkurrenz aber auch selbst in Augenschein nehmen. Schaue dir bei jeder deiner Nischenseiten Idee die ersten 5 Mitbewerber genauer an.

  • Wie ist die Homepage aufgebaut?
  • Welchen Mehrwert bietet die Homepage?
  • Wie gut sind die Artikel geschrieben?

Ebenfalls wichtig sind auch:

  • Aufmachung der Seite
  • Usability der Seite
  • Design und Layout-Gestaltung

Stelle dir dann die einfache Frage ob du, dass besser machen kannst. Wenn du die Frage nicht mit Ja beantworten kannst, solltest du diese Nischenseiten Idee für den Anfang verwerfen.

Monetarisierung

Nun solltest du natürlich noch überprüfen ob sich mit deiner Nische überhaupt Geld verdienen lässt. Am einfachsten ist es, wenn das Produkt bei Amazon gelistet ist. Dann hast du schon einmal ein sicheres und zuverlässiges Partnerprogramm an deiner Seite. Überprüfe aber auch ob es andere Partnerprogramme gibt, die du in deine zukünftige Seite einbinden kannst.

Ebenfalls wichtig ist aber auch, dass das beworbene Produkt nicht zu groß und nicht zu klein ist.

Beispiel:

Der Suchbegriff Wimperntusche hat im Monat ca. 4.400 Suchanfragen und die Konkurrenz besteht aus Drogeriemärkten und einem „Zeitungsartikel“. Von dem her eigentliche eine super Nischenseite. Allerdings spricht der relativ günstige Preis von „Wimperntuschen“ gegen dieses Thema. Denn zum einen kaufen sich wahrscheinlich die wenigsten Frauen Wimperntusche im Internet (weil sie eh jeden 2. Tag im Drogeriemarkt sind 😉 und zum anderen bekommst du von dem ohnehin geringen Produktwert nur eine kleine Provision.

Es gibt jedoch auch noch weitere Monetarisierungsmöglichkeiten, wenn du dich zum Beispiel für ein Thema entscheidest, bei dem primär nicht nur Sachgegenstände bzw. Produkte von beworben werden sollen.

Möglichkeiten wären hier:

  • Erstellung und Vermarktung eines eigenen Ratgeber Ebooks
  • Umsetzung eines eigenen Shops mit eigenen Produkten
  • Google Adsense bzw. Werbeeinnahmen

Der Einfachheit halber, solltest du bei deiner ersten Nischenseite jedoch auf die Produktbewerbung zurückgreifen.

Trend und Saisonale Abhängigkeiten

Nun solltest du noch mindestens eine Nischenseiten Idee auf der Liste stehen haben. Nun lohnt es sich noch zu prüfen, in welche Richtung sich der Trend deines Nischenseiten Themas bewegt. Hierfür hat wiederum Google ein nettes Tool. Es zeigt dir eine Trendlinie gemessen an einem bestimmten Zeitraum. Sollte sich dein Nischenseiten Thema in der Trendlinie abwärts bewegen, musst du dir gut überlegen ob es sich lohnt Zeit in dieses Thema zu investieren.

Ebenfalls gut überlegen solltest du dir, ob du eine Nischenseite zu einem stark saisonalen Produkt bzw. Thema erstellen willst.

Google Trends

Hier habe ich ein Beispiel zum Thema „Lerncomputern“. Auf dem Screenshot erkennst du ganz gut, dass sich der Trend abwärtsentwickelt. Außerdem erkennst du, dass nach dem Thema „Lerncomputer“ nur um die Weihnachtszeit überwiegend oft gesucht wurde.

Freie Domain vorhanden?

Als letzter Schritt empfehle ich zu prüfen, ob für deine Nischenseiten Idee freie Domains vorhanden sind. Gerade bei Nischenseiten Anfängern, sollte die Domain dein Hauptkeyword beinhalten. Ist das der Fall hast du beim späteren Ranking bei Google einen gewissen Vorteil. Bei der Domainwahl ist mir persönlich wichtig, dass es eine .de-Domain ist. Prüfe also z.B. mit United Domains ob es noch eine freie .de-Domain mit deinem Hauptkeyword vorhanden ist. Um die Wahrscheinlichkeit einer freien Domain zu erhöhen, solltest du deinem Hauptkeyword noch um ein Keyword erweitern. Diese Erweiterungen können sein:

  • -test
  • -ratgeber
  • -guide
  • -kaufen
  • -index

Nur wenn du mit deinem Hauptkeyword + Zusatzkeyword keine freie Domain findest, kannst du nach anderen Domain-Endungen ausschau halten. Sind nur noch wenige „schlechte“ Domains frei, ist das auch ein Hinweis, dass die Konkurrenz hoch ist oder in den nächsten Wochen weitere Konkurrenten auf den Nischenseitenmarkt drängen.

Nischenseiten Idee gefunden?

Ich habe dir nun gezeigt, wie du eine Fülle von Nischenseiten Ideen sammeln kannst und diese dann auf ihre Rentabilität analysieren kannst. Es sollten nun hoffentlich ein paar oder zumindest ein Nischenseiten Thema übrig geblieben sein, mit dem du nun dein Online Business starten kannst.

Wenn kein Nischenseiten Thema übrig geblieben ist, solltest du nochmal deine Analyse überprüfen. Vielleicht bis du mit dem ein oder anderen Thema zu hart ins Gericht gegangen.

Bedenke immer – insbesondere wenn es deine erste Nischenseite ist – das Thema sollte dir vor allem Spaß machen und du musst dich für das Thema interessieren.

Diese Nischenseiten Themen solltest du nicht umsetzen

Als Abschluss noch ein gut gemeinter Rat zu Themen die du lieber nicht umsetzen und projektieren solltest:

  • Themen über Krankheiten oder Medikamente
  • Verderbliche Waren / Lebensmittel
  • Zu teure Produkte
  • Zu günstige Produkte
  • Ethnisch und moralisch unkorrekte Themen

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Mehr Freizeit und Geld – Lasse dein Online-Business für dich arbeiten
  2. Woche #1: NSC 2017 - Nische? Mut zur Lücke! - blog-nebenjob.de
  3. Schritt #2 - Nischenseitenaufbau: Domain, WP, Plugins, Einstellungen
  4. Woche #3: NSC 2017 - Content is King - blog-nebenjob.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*