Woche #2: NSC 2017 – Domain, Technik und jede Menge Einstellungen

Bereits die 2. Woche der Nischenseiten Challenge 2017 ist vorbei und hier ist mein zweiter Wochenreport. Ziel in dieser Woche war es den „Rohbau“ für meine neue Webseite zu erstellen. Das heißt eine passende Domain suchen und reservieren, WordPress installieren und wichtige Voreinstellungen angehen. Leider war ich mitte der letzten Woche erstmal ausgenockt. Warum schildere ich dir später im Artikel.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Nischenseitenaufbau gibts übrigens auch wieder.
In diesem Wochenbericht und der ausführlichen Anleitung geht es um:

  • Hostinganbieter finden und Domain registrieren
  • Was es bei der Domainwahl zu beachten gibt
  • WordPress Installation
  • WordPress einrichten
  • Das geeignete Theme
  • Wichtige Plugins
  • Die ersten Seiten: Impressum und Datenschutz

Was habe ich in Woche #2 der NSC 2017 gemacht?

In meinem ersten Wochenreport habe ich dir schon berichtet, dass ich bei dieser Nischenseiten Challenge etwas ganz anderes probieren möchte. Die typische Produktnische oder themenbezogene Contentseite habe ich nun bereits ein paar mal erstellt. Die Idee von der Webseite die ich nun umsetzen möchte habe ich schon länger, konnte aber nie einschätzen ob nur ich diese Idee genial finde oder ob auch andere danach suchen.

Diese Nischenseiten Challenge habe ich nun aber zum Anlass genommen, diese Idee endlich umzusetzen.
In der ersten Woche habe ich unterschiedliche Keywords, zu Themen die auf die Webseite sollen untersucht und somit schon einige Artikelideen gesammelt. In der zweiten Woche wollte ich endgültig „Nägel mit Köpfen machen“ und eine geeignete Domain reservieren.

Domain und Hosting

Mittlerweile habe ich schon Nischenseiten bei vier verschiedenen Hostinganbietern erstellt. Leider war ich von diesen – bis auf einen – sehr entäuscht. Entweder war die Erreichbarkeit schlecht, der Kundenservice bescheiden oder die Servergeschwindigkeit miserabel.
Der einzigste Anbieter der wirklich auf voller Linie überzeugt ist all-inkl.com. Daher habe ich auch fast alle meiner Webseiten bei diesem Anbieter untergebracht.

Die Suche nach einem geeigneten Hostinganbieter konnte ich also überspringen. Und auch die passende Domain war – weil ich die Idee eben schon lange im Hinterkopf habe –  schnell gefunden.

WordPress installieren und einrichten

Mit der „One Click Installation“ von all-inkl.com, war auch WordPress in windeseile installiert und ich konnte die ersten wichtigen Haken bei den WordPress-Einstellungen vornehmen. Welche Einstellungen du unbedingt am Anfang vornehmen solltest, kannst du hier nachlesen.

Theme

Auch beim Theme kann ich einen Joker ziehen. Da ich – ich weiß ich wiederhole mich – schon die ein oder andere Webseite erstellt habe, habe ich mich auf ein einziges Theme festgelegt. Dieses Theme verwende ich bei jeden meiner Seiten. Daher auch bei der Neuen.

Es ist das MH Magazine Theme. Ich stehe nicht so darauf wenn die Startseite bereits aus einem ewig langen „Ratgeber Artikel“ und den ersten „Produkttests“ besteht. Mit diesem Magazine Theme, hat man eine sehr gute Möglichkeit seinen Besuchern, nicht nur visuell ansprechen, zu zeigen was sich auf der Webseite befindet.

Plugins

Auch hier konnte ich von meinen Erfahrungen zehren. Mit der Zeit weiß man, welche Plugins wichtig sind.
Für den Anfang habe ich folgende Plugins installiert:

Im Weiteren Verlauf werden sicher noch das ein oder andere Plugin hinzukommen. Welche das sind, werde ich zu gegebener Zeit berichten.

Layout und Design

Die vorangegangenen, erledigten Aufgaben, waren bisher ein subtiles Abarbeiten. Beim Layout und Design konnte ich das erstmal kreativ werden. Ich habe aber nur Grundeinstellungen vorgenommen, ein Hintergrundbild eingefügt und einen Header-Banner erstellt. Man sollte am Anfang nicht zu viel Zeit in das Design investieren, da man sich schnell darin verlieren kann und stundenlang Farbkombinationen ausprobiert und vergleicht. So lange kein Inhalt auf der Webseite ist, benötigst du auch kein ultraschickes, durchdachtes Design.

Wo oder bei was hatte ich Probleme?

Probleme hatte ich in der letzten Woche wegen körperlichen Gründen, denn mir ist etwas schlimmes passiert. Ich hatte mir einen krassen Männerschnupfen eingefangen. Dieser hat mich natürlich erst einmal eingebremst und meinen Wochenplan etwas durcheinander gebracht.

Ziele für Woche #3

In der kommenden Woche geht es um den Inhalt meiner Nischenseite und ich versuche einen Grundstock an Artikel zu erstellen.

Woche 2 Gesamt
Arbeitszeit 5 Stunden 9 Stunden
Ausgaben 1,38 € 1,38 €
Einnahmen 0,00 € 0,00 €
Besucher 15 Besucher 15 Besucher
Erläuterungen zur Tabelle:
  • Die Ausgaben beziehen sich auf meinen vorhandenen Webspace inkl. Domain berechnet auf die Kosten pro Woche
  • Die Besucher stammen von nischenseiten-guide.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*